Cosmetic treatments

 

The beauty begins where the personal care of the hygiene goes and is always a commitment to any ideal of beauty, and thus also a partner of the fashion; the so together occur in the various cultural stories. The ideal of beauty changes both between the respective peoples, as well as in all cultures with the particular sense of style, but also by gender, religion, climate, etc. The term "cosmetics" comes from the Greek of "Kosmeo" and means "decorate". The term "hygiene" can be traced back to the Greek goddess of health "Hygeia"; the term "perfume" comes from the Latin "per fumum", "through the smoke". Until the 20th century, it remains a privilege of the wealthy to be able to maintain with cosmetics and decorate. The cosmetics has a long history, perhaps as long as there are people at all. The Egyptians (4000 - 300 BC) maintained their body very exemplary. Baths, massages, perfumed oils, anointing, make-up etc. were among their daily personal care. Today, the trend towards natural beauty prevails. Woman and man attaches great importance to a well-groomed appearance and a sporty, lean body. The methods and rates in the cosmetic treatment of the world are almost unlimited and hardly manageable for consumers. A good, insightful advice from experienced professionals is therefore very important. In a personal meeting your wishes and ideas are clarified and you pointed out possible treatments. Then select the most suitable for you program - just as we come together to the desired destination.



Kosmetische Behandlungen 

Die Kosmetik beginnt dort, wo die Körperpflege über die Hygiene hinausgeht und ist immer das Bekenntnis zu irgendeinem Schönheitsideal und damit auch Partnerin der Mode; die so gemeinsam in den verschiedenen Kulturgeschichten auftreten. Das Schönheitsideal wechselt sowohl zwischen den jeweiligen Völkern, wie auch in allen Kulturen mit dem jeweiligen Stilempfinden, jedoch auch nach Geschlecht, Religion, Klima usw. Der Begriff "Kosmetik" kommt aus dem griechischem von "Kosmeo" und bedeutet "schmücken". Der Begriff "Hygiene" läßt sich auf die griechische Göttin der Gesundheit "Hygieia" zurückführen; der Begriff "Parfum" aus dem lateinischen "per fumum", "durch den Rauch". Bis zum 20. Jahrhundert bleibt es ein Privileg der Wohlhabenden sich mit Kosmetik pflegen und schmücken zu können. Die Kosmetik hat eine lange Geschichte, vielleicht schon so lange, wie es überhaupt Menschen gibt. Die Ägypterinnen (4000 - 300 vor Christus) pflegten ihre Körper sehr vorbildlich. Bäder, Massagen, parfümierte Öle, Salbungen, Schminke etc. gehörten zu ihrer täglichen Körperpflege. Heute setzt sich der Trend zur natürlichen Schönheit durch. Frau und Mann legt großen Wert auf ein gepflegtes Äußeres und einen sportlichen, schlanken Körper. Die Methoden und Angebote in der kosmetischen Behandlungswelt sind schon fast unbegrenzt und für die Konsumentinnen und Konsumenten kaum mehr überschaubar. Eine gute, aufschlussreiche Beratung durch erfahrenes Fachpersonal ist deshalb sehr wichtig. In einem persönlichen Gespräch werden Ihre Wünsche und Vorstellungen geklärt und Ihnen mögliche Behandlungsarten aufgezeigt. Sie wählen dann das für Sie geeignetste Programm – nur so kommen wir gemeinsam zum gewünschten Ziel.